Neuenkirchen, Investitionen in die Gemeinde sind ein wichtiger und sinnvoller Punkt, der allein den Bürgern zugute kommen soll.
Nun hat die CDU einen Antrag an den Gemeinderat gestellt, den Bouleplatz am Karl-Leisner-Haus aufzuwerten. Aus Sicht der FDP Neuenkirchen ist hierbei aber nicht weit genug gedacht worden. Vorsitzender Lukas Heßling dazu: „Das vorgesehene Gebiet würde sich hervorragend eignen um Jung und Alt zu verbinden. Warum muss hier weiter in einen Bouleplatz investiert werden und nicht etwa in Spielgeräte und Aufenthaltsmöglichkeiten für Kinder und Familien.”

Eine Kombination von Bouleplatz, Spielplatz und Aufenthaltsplatz wäre ein richtiger Schritt. Auch könnten hier bereits gesammelte Ergebnisse der Jugendbefragung einfließen, wie z.B.eine Kletterwand oder eine legale Spraywand.
Die FDP Neuenkirchen sieht hier genauso wie die CDU Handlungsbedarf, jedoch für einen öffentlichen Platz für alle Mitbürger und nicht für eine weitere Investition in den Bouleplatz, der besteht und von interessierten Bürgerinnen und Bürgern bereits genutzt werden kann.