Die FDP Neuenkirchen traf sich am vergangenen Dienstag zur nächsten Beratung in der Gaststätte „Rocco’s Bierstube“.

Zu Gast war diesmal unter anderem eine Bewohnerin aus St. Arnold, die auf aktuelle Gefahrenstellen für Radfahrer hinwies. Demnach ereigneten sich nachweislich vier Unfälle, die immer Radfahrer betrafen. Hierzu fordert die FDP Neuenkirchen die zügige Einrichtung von Schutzstreifen für Radfahrer entlang der Emsdettener Straße vor jeder Einmündung.

Eine optische Hervorhebung des Rad- und Fußweges erhöht die Sicherheit. Ein entsprechender Antrag dazu wird eingereicht.

St. Arnold wird zu stiefmütterlich behandelt.

Im weiteren Gespräch kristallisierte sich heraus, dass viele St. Arnolder sich oft vom Rat im Stich gelassen fühlen. Ob Jugendliche um eine dauerhafte Beleuchtung des “Skate Parks” bitten oder eben Anwohner um einen Schutzstreifen für Radfahrer, in den wenigsten Fällen wird hierbei geholfen. Lukas Heßling hierzu: “Ich sehe in St. Arnold einen wichtigen Teil Neuenkirchens, in den genauso investiert werden muss, wie z.b. in einen dauerhaft zugänglichen Bolzplatz. Zudem sehe ich den öffentlichen Verkehr in St. Arnold an Wochenenden kritisch.” So müssten jüngere Mitbürger oft mit dem Rad zur Realschule fahren, um nach Rheine zu kommen. Mit dem Bürgerbus würde es deutlich mehr Zeit dauern. Hier müsse zusammen mit Rat, Betreibern der Öffentlichen Verkehrsunternehmen und dem Bürgerbus-Verein eine Lösung gefunden werden, so Heßling weiter.

Des Weiteren begrüßte die FDP Neuenkirchen den 17 Jährige Jan-Philip Dekker. Er kam gleich zum ersten Stammtisch mit einem ganzen Katalog an Vorschlägen. Diese werden nun weiter ausgearbeitet. Die FDP Neuenkirchen freut sich über den Zulauf auch von jungen Mitbürgerinnen und Mitbürgern und schließt daraus, dass sich viele diesen Bezugspunkt als Weg in die kommunale Politik gewünscht haben. Weitere Interessenten sind über jeglichen Weg eingeladen, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Der nächste Stammtisch wird rechtzeitig in der Zeitung und auf neuenkirchenfdp.de sowie auf der Facebook Seite bekannt gegeben.