Neuenkirchen. Am vergangenen Donnerstag den, 20.09.2018 traf sich die FDP Neuenkirchen zum zweiten Stammtisch bei Solos Ewige Liebe. Bei regem Interesse wurde in entspannter Atmosphäre über Themen wie der Bau der Mensa und die Neugestaltung des Dorfes informiert und diskutiert.

Die FDP Neuenkirchen sieht das Bauvorhaben weiter als kritisch an. Als Grund hierfür sehe man auch generelle Planungsfehler in der Standortsuche. „Es ist nicht nachvollziehbar, wie die Politik hierfür alten Baumbestand und Parkflächen entfernt, die derzeit schon dringend benötigt werden.”

Lukas Heßling, auf der Gründungsversammlung zum Vorsitzenden gewählt, sah hier nicht nur Probleme mit dem Bestand der Bäume und Parkflächen sondern auch mit dem Umgang der Vereine und Nachbarn. „Hier werden auch die Vereine vor große Herausforderungen gestellt. Parkflächen, die ohnehin schon knapp sind, werden ohne vernünftige Alternative entfernt. Die wenigsten Menschen werden abgelegene Parkflächen aufsuchen, um zur Sporthalle zu gelangen. Hier könnte ein Problem mit Falschparkern entstehen. Zudem muss über solche Bauvorhaben von Anfang an transparenter berichtet werden. Es ist weiterhin nicht nachvollziehbar, wie sich die Kosten so entwickeln konnten. Vergleicht man den Erweiterungsbau des Arnold-Janssen-Gymnasium mit der geplanten Mensa, so ist es doch erstaunlich, dass diese bei fast denselben Kosten liegen. Fazit: Eine Mensa muss her, jedoch nicht so.”

Weiterführend wurde über die Entwicklung des Dorfkerns gesprochen. Nach Meinung der FDP Neuenkirchen sind die Diskussionen – bereits vor Abschluss der Arbeiten – eine Reaktion auf die nicht transparente Politik des Gemeinderats. Bürgerinnen und Bürger werden vor vollendete Tatsachen gestellt und nicht in die Entscheidungsfindung einbezogen. Eine Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger über die Gemeinderatssitzungen hinaus würde nach Meinung der FDP helfen, Unmut bereits vor Bauarbeiten einzudämmen. Dies wurde hier seitens der kommunalen Politik wieder verfehlt.

Mit großer Freude wurden sowohl neue Interessenten, als auch neue Mitglieder begrüßt, die sich sogleich rege in die Diskussionen eingebracht haben. “Ein sehr entspanntes Zusammenkommen mit vielen interessanten Meinungen und vor allem neuen Ideen für Neuenkirchen. Man bekommt das Gefühl, dass sich hier in Neuenkirchen endlich wieder etwas entwickeln kann!”, so die Meinung eines Teilnehmers am Stammtisch.

Der FDP Stammtisch findet nun immer am 1. Dienstag des Monats um 18 Uhr in wechselnden Gaststätten und Lokalen statt (werden rechtzeitig bekannt gegeben). Hier sind sowohl Mitglieder, als auch interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlichst eingeladen